Maler- und Lackierer-Innung Lahn-Dill

Ursprünglich leitet sich das Wort „Maler“ aus dem lateinischen: macula „Fleck, Makel“ ab, steht in Verwandtschaft zum mittelhochdeutsch mal „Fleck“ und zum gotischen mela „Schrift“. Malen bedeutete demnach ursprünglich so viel wie „schreiben“ oder „flecken“ (Flecken machen). Dass das Maler- und Lackiererhandwerk heutzutage mit der eigentlichen Wortbedeutung jedoch nicht mehr viel zu tun hat, zeigt sich in der Vielfalt der handwerklichen Tätigkeit. Der Tätigkeitsbereich von Maler- und Lackierergesellen und -Meistern erstreckt sich von Arbeiten auf Putz, Stein-, Holz-, Beton-, Metall- und Kunststoffflächen, über Anstrichwesen im Baugewerbe von Wand, Decke, Böden, Fenster, Türen und Möbel bis zu Lackierungen von Bauteilen, Geräten und Maschinen (z.B. zum Schutz vor Feuchtigkeit, Hitze, Rost, Schlag) und Farbgestaltung beliebiger Produkte. Und auch der Umgang mit Farbmitteln und Hilfsmitteln aller Art will gelernt sein.

In unseren Mitgliedsbetriebe der Maler- und Lackierer-Innung Lahn-Dill finden Sie dabei für jede der Arten von Malerarbeiten den richtigen Ansprechpartner.

Maler- und Lackierer-Innung Lahn-Dill

Obermeister

Markus Jung

Oberroßbacher Straße 41
35585 Dillenburg

02771/33752
02771/33752
jung.112@gmx.de