Ausbildungsplatzförderung für Hauptschüler/innen

Das Förderprogramm "Ausbildungsstellen für Hauptschülerinnen und Hauptschüler" des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung wurde für das Jahr 2018 neu aufgelegt.

Gefördert wird die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen für Jugendliche, die die Jahrgangsstufe 9 der allgemeinbildenden Schulen höchstens mit einem Hauptschulabschluss verlassen und die bei einer örtlichen Agentur für Arbeit oder einem Träger der Grundsicherung für Arbeitssuchende (SBG II) als Bewerber/-innen für einen Ausbildungsplatz gemeldet sind. 

Was ist noch zu beachten?

- die Jugendlichen müssen ihren Hauptwohnsitz in Hessen haben
- sie dürfen das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und
- das Ausbildungsverhältnis muss in direktem Anschluss an die Schulentlassung aus der Jahrgangsstufe 9 einer allgemeinbildenden Schule im Jahr 2018 beginnen.

Da die Zahl der Förderanträge begrenzt ist, müssen diese spätestens bis zum 31. März 2018 beim Regierungspräsidium eingegangen sein. Entschieden wird nach der Reihenfolge des Antragseinganges. Ein entsprechendes Antragsformular finden Sie hier.

Interessierte Betriebe und Hauptschüler/innen sollten sich daher schnellstmöglich mit der örtlichen Agentur für Arbeit und dem Regierungspräsidium Kassel in Verbindung setzen. Weiter Informationen über Richtlinien und Zuschüsse können Sie hier einsehen. Für Rückfragen stehen Ihnen die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Wiesbaden zur Verfügung.

Geschäftstelle Wetzlar

Haus des Handwerks

Seibertstraße 4, 35576 Wetzlar
Postfach 1946, 35529 Wetzlar

06441 42567
06441 46542
info@kh-lahn-dill.de